2015

Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte - Augusteum

Die 1865-67 vom Architekten Ernst Klingenberg im Auftrag des Kunstvereins erbaute Gemäldegalerie, einer der Ersten in Deutschland und der erste Museumsbau im Großherzogtum Oldenburg, wurde entsprechend den heutigen Standards des internationalen Ausstellungsbetriebes umfassend saniert. Im Vordergrund standen die Sicherung des erforderlichen Raumklimas, der Diebstahl- und Brandschutz. Zukünftig wird - dem ursprünglichen Bestimmungszweck entsprechend - auf der ersten Etage eine zeitgemäße Präsentation der Alten Meister zu sehen sein. Die farbigen Wände signalisieren dem Betrachter, in welcher Epoche er sich gerade befindet: ein sattes Rot für die sakrale Kunst des Mittelalters, Grün für den Aufbruch in die Neuzeit, ein tiefes Blau für das Niederländische Goldene Zeitalter und ein helles Blau für den Barock. Das obere Geschoss dient ab 2016 vorrangig als Fläche für Sonderausstellungsprojekte und Wechselausstellungen.

zurück